Für Besucher


Informationen für Besucher

 

22 Jahre Bulldog-Messe


Was 1996 in Rendsburg/Schleswig-Holstein begann, setzte sich fort 1998 in Alsfeld/Hessen. Daraus entstand die größte Fachmesse für historische Landmachinen und Traktoren.


Am 27. & 28. Oktober 2018 feiern wir unser »20-jähriges Alsfeld« in den Alsfelder Hessenhallen.

Die ersten Veranstaltungen titulierten noch unter dem Begriff „Lanz-Bulldog“ - Gebraucht- u. Neuteilemarkt. Erst ab dem Jahr 1998 wurde daraus die Bulldog-Messe. Jetzt auch in Alsfeld in Hessen. Der erste ideelle Partner wurde der hessische Verein „Oldtimer-Freunde-Ohmtal“ bis zum heutigen Tage. Beide Standorte entwickelten sich zu ganz eigenen Festivitäten. Alsfeld im Fadenkreuz Deutschlands zog immer mehr Besucher und Aussteller aus dem mittleren und südlichen Deutschland und Europa an. Auf den Standort Rendsburg fixierten sich die Norddeutschen Sammler, sowie die Skandinavier aus Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland. Ein Mix aus privaten und gewerblichen Ausstellern spezialisierte sich immer mehr auf Teile des historischen Traktors. Es kamen auch LKW`s und Nutzfahrzeuge dazu. Das Hauptthema aber blieben die Oldtimer aus der Landwirtschaft. Neue Veranstaltungsorte in Bayern, Nieder-sachsen, Brandenburg und Baden-Württemberg wurden getestet, stellten sich leider als nicht wirtschaftlich dar.

Die Angebotspalette der Aussteller begann bei gebrauchtem Material. Erste Ansätze für Repros kamen schon bei der ersten Rendsburg-Messe aus den Niederlanden. Originalersatzteile brachte ein Aussteller aus der ehemaligen DDR mit nach Rendsburg. Die weiteste Anreise meisterte ein Besucher aus der Schweiz. Mit einem Mercedes 190er fuhr er in einem Stück bis nach Rendsburg. Dort kaufte er Zusatzgewichte für einen Schlüter Traktor. Alles wurde im Fahrzeug im Bodenraum und unter den Sitzen verteilt. Er sah aus wie ein tiefergelegter Rennwagen. Am folgenden Tag erreichte mich der Anruf: Bin gut in der Schweiz angekommen. Nach diesen vielen Rückmeldungen war für mich klar: diesen Markt wollen wir bestreiten!

Der Weg vom Spezialmarkt für historische Traktoren und Maschinen entwickelte sich von Veranstaltung zu Veranstaltung hin mehr zur Fachmesse. Vorführungen mit Restaurationsbeispielen, Ausstellungen seltener Fahrzeuge, Präsentationen der großen Clubs und Vereine aus der Szene, nicht zu vergessen der erste Auftritt des neu gegründeten Bundesverband für historische Landtechnik. Die Verlage mit Ihren Titeln aus dem Zeitschriftensektor, aber auch aus dem Büchermarkt sind immer von den Besuchern umringt. Neuerscheinungen, z.B. Oldtimer-Schlepperkalender war ein optischer Leckerbissen mit schön anzusehenden Models im Jahr 2015. Lassen wir uns doch mal überraschen, was unseren Ausstellern sonst noch so alles einfällt. Aus den sozialen Medien war zu entnehmen „Rendsburg und Alsfeld wachsen, nicht nur in der Ausstellungsfläche, sondern auch in der zunehmenden Qualität der Anbieter. Wo gibt es sonst noch so ein umfassendes Angebot in Deutschland?

Also machen wir weiter so, wie wir angefangen sind. Mit Mut und Enthusiasmus für das rostigste und schönste Hobby der Welt! LANZ-Bulldog's sammeln.


Pitt Dorn

Vorschau 2018

Weitere Termine

finden Sie auf der Website des BHLD:



oder auch hier: